Ball-Teufel
Home      Info     Team     Training       Spielplan       Spielberichte      Ereignisse      Archiv      Kontakt      Impressum      Kalender      Gästebuch 

 

 

        Spielberichte Saison 2011/2012

 

Hinrunde

 

      

Eisbachtaler E1 Junioren gewinnen bei schönstem Fussballwetter gegen Siershahn

 

Feldüberlegen fingen die kleinen Eisbären direkt an zu kombinieren und drängten den Gegner in die eigene Hälfte.

So ließ das verdiente 0:1 von Gianluca Cicatelli (6min.) nicht lange auf sich warten. Beflügelt spielte man weiter nach vorne und erspielte sich einige Chancen. Das 0:2 folgte in der 14min. von Noah Walkenbach, der nach Fehlern in der Siershahner Abwehr nur den Ball eiskalt ins Netz schieben mußte. Siershahn kam in der ersten Halbzeit nur zu einer Torchance, da die Abwehr um Kevin Petri und Kim Schmidt jeden Zweikampf für sich entscheiden

konnten.

Somit stand es verdient 0:2 zur Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit wollten die kleinen Eisbären alles klar machen, doch man kassierte in der 28min. durch Unstimmigkeiten im Mittelfeld ein Tor zum 1:2.

Nun legte die E1 alles in eine Schale und man spielte wieder den gewohnten Fussball, so traf Gianluca Cicatelli mit zwei Lupfern über dem Torwart zum 1:4 (34min. und 42min.).

In der 44min. erhöht Niklas Hecht mit einem sehenswerten Distanzschuß aus 16 Meter zum 1:5.

Nun gingen die Siershahner, von denen vorher schon nicht viel zu sehen war, unter. Niklas Hecht erzielte in der Schlussminute das 1:6 (50min.).

 

Fazit vom Trainer: Trotz viel vergebener Torchancen glaubte die Mannschaft immer an den hochverdienten Sieg.

 

Es spielten: Carlo Heinelt (TW), Jonas Metzner (TW), Kevin Petri, Kim Schmidt, Markus Nowak, Nils Born,

                  Noah Walkenbach, Niklas Hecht, Jonas Marx, Gianluca Cicatelli



Ball-Teufel

 

Eisbachtal - Wirges III
Eisbachtaler E1 mit deutlichem Sieg gegen Wirges III

 

Mit einem mehr als verdienten 23:0 Sieg über Wirges III ist man weiter auf Meisterschaftskurs.

    

Die kleinen Eisbären starteten gut ins Spiel und nahmen direkt das Zepter in die Hand.

Die defensiv eingestellte Gastmannschaft stand über weite Teile der regulären Spielzeit nur in der eigenen Hälfte und versuchte mit langen Bällen aus den eigenen Reihen zu kommen.

Doch spätestens an der Mittellinie wurde der Ball von den stark spielenden Eisbären abgefangen.

Man spielte seinen Kombinationsfussball und brachte das Gehäuse der Wirgeser im Minutentakt zum klingeln.

Somit stand es zur ersten Halbzeit 13:0 für die Eisbachtaler.

   

In Halbzeit zwei setzte man den Gegner weiter unter Druck und es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Wirgeser.

Bis zum Schlußpfiff erhöhten die kleinen Eisbären das Ergebnis zum verdienten 23:0 für die Eisbachtaler.

  

Letzendlich war es sicher kein starker Gegner den man in Grund und Boden spielte aber auch solche Spiele müssen gewonnen werden.

Nicht nur die Höhe des Sieges, sondern auch die spielerische Leistung der Mannschaft um Trainer Daniele Cicatelli gibt berechtigte Hoffnung um die Meisterschaft.

  

Die Tore erzielten: Markus Nowak (10. 14. 17. 22. 49.), Niklas Hecht (5. 12. 13. 27. 40.), Gianluca Cicatelli (4. 8. 38. 43. 45.),

                            Noah Walkenbach (9. 15. 20.), Jonas Marx ( 19. 30. 47.), Nils Born (28.), Kim Schmidt (34.)

   

Für Eisbachtal spielten: Carlo Heinelt (TW), Kevin Petri, Kim Schmidt, Markus Nowak, Nils Born

                                   Noah Walkenbach, Niklas Hecht, Gianluca Cicatelli, Jonas Marx

 

Ball-Teufel
Eisbachtal - Nauort

Eisbachtaler E1 erkämpft sich ein 0:4 gegen Nauort

 
Mit einem souveränen Sieg gegen die JSG Nauort kämpfen sich die Eisbären an die Tabellenspitze.
  
Die E1 spielte vom Anpfiff an schönen Kombinationsfussball und brachte das Gehäuse der Gastgeber ein ums andere Mal in Gefahr.
Das erlösende 0:1 (14min.Gianluca Cicatelli) ließ nicht lange auf sich warten.
Im weiteren Verlauf hatten die Nauorter unserem Angriffswirbel überhaupt nichts entgegenzusetzen.
Logische Folge war dann auch das 0:2 (Niklas Hecht) in der 21. Minute.
Mit diesem für die Nauorter schmeichelhaften Ergebnis ging es in die Halbzeit.
 
In der tweiten Halbzeit setzten die kleinen Eisbären den Gegner noch stärker unter Druck und so konnte Gianluca Cicatellizum 0:3 (29min.) erhöhen.
Die Eisbachtaler drängten weiter das Ergebnis zu erhöhen, aber man scheiterte am Gästekeeper oder im Abschluss.
Den Schlußpunkt setzte Jonas Marx (50min.) mit einem schönem Tor in den Winkel zum 0:4 Endstand.
 
Fazit vom Trainer Daniele Cicatelli:
Die Moral der Mannschaft hat mal wieder perfekt harmoniert und jeder hat für jeden gekämpft. Das ist der Schlüssel zum Erfolg !
Entäuschend war das Auftreten der Nauorter die nach jeden Ballbesitz, den Ball sofort so weit sie konnten ins Aus schossen, ob in Bedrängnis oder nicht. Somit störten sie gezielt den Spielbetrieb, da es jedesmal minutenlang dauerte den Ball wieder ins Spiel zu bringen.

Für Eisbachtal spielten: Carlo Heinelt (TW), Jonas Metzner (TW), Kevin Petri, Kim Schmidt, Markus Nowak,
                                   Noah Walkenbach, Niklas Hecht, Gianluca Cicatelli, Jonas Marx, Nils Born

 

Ball-Teufel

Eisbachtal - Hundsangen II

Eisbachtaler E1 gewinnt 12:1 gegen Hundsangen II

  

In der ersten Hälfte nur feldüberlegen (5:0), dominierten die kleinen Eisbären die zweite Hälfte (12:1) eindeutig den Gegner und ließ den Gegner kaum aus den eigenen Reihen rauskommen.

Nur das Gegentor in der 42. Minute war Aufgrund Unstimmigkeiten in der Abwehr ein gnädiges Geschenk für die Reserve von Hundsangen.

 

Eine kompakt spielerische Mannschaftleistung, die uns weiterhin am ersten Tabellenplatz stehen läßt.

Kameradschaft und Mannschaftsgeist setzt sich im Team durchweg in Tore und Punkte um und wir hoffen das dies auch weiterhin so bleibt.

Auch wenn das nächste Spiel immer das schwerste sein wird.

  

Die Tore erzielten:

Erste Halbzeit     - Gianluca Cicatelli (2. 4.), Niklas Hecht (5. 10.), Noah Walkenbach (14.)

Zweite Halbzeit   - Nils Born ( 27. 32.), Niklas Hecht (31. 33. 34.), Kim Schmidt (28.),

                           die Nummer 7 der Hundsänger erzielte das 12:1 (Eigentor) in der 45min

 

Für Eisbachtal spielten:  Carlo Heinelt (TW), Jonas Metzner (TW), Noah Walkenbach, Kim Schmidt,

                                    Kevin Petri, Markus Nowak, Niklas Hecht, Gianluca Cicatelli, Nils Born, Jonas Marx

Ball-Teufel

         

   Eisbachtal - Hilgert

Eisbachtaler E1 bezwingt TuS Hilgert mit 0:9

  

Am fünften Spieltag kamen die kleinen Eisbären gegen die TuS Hilgert zum 0:9 Auswärtssieg und sind momentan nicht zu stoppen.

 

Schon in der Anfangsphase konnten wir uns klare Feldvorteile erarbeiten,

doch der Gegner stand wie erwartet tief gestaffelt und versuchte durch schnell vorgetragene Konter zum Erfolg zu kommen.

Hilgert versuchte die Räume eng zu machen um uns so den Spielaufbau zu erschweren, jedoch ohne jeglichen Erfolg.

Die Eisbären fanden immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr und erspielten sich in der ersten Hälfte ein verdientes 0:5

(Niklas Hecht 1min. 11min. 15min. 25min. , Nils Born 7min.).

 

Gegen einen spielfreudigen Eisbachtal hatte der TuS Hilgert in der zweiten Hälfte nichtsmehr entgegen zu setzten und so ließ man uns weiter kombinieren.

Nach schönen Spielzügen über mehrere Stationen erspielten sich die kleinen Eisbären immer wieder Torchancen.

Mit weiteren Toren von Markus Nowak (28min.), Noah Walkenbach (29min. 30min.) und Niklas Hecht (47min.),

sprang am Ende ein klarer0:9 Sieg heraus.

 

Mit nun 15 Punkten aus fünf Spielen und einem Spiel Rückstand. ist man verdient an der Tabellenspitze vertreten.

 

Fazit vom Trainer Daniele Cicatelli:

Ein gelungenes Auswärtsspiel von der Mannschaft und die Neuzugänge bereichern das Eisbachtaler Spiel.

 

Für Eisbachtal spielten:  Carlo Heinelt (TW), Jonas Metzner (TW), Noah Walkenbach, Kim Schmidt,

                                    Kevin Petri, Markus Nowak, Niklas Hecht, Nils Born, Jonas Marx

Ball-Teufel

   Sportfreunde Eisbachtal - JSG Helferskirchen

Sportfreunde Eisbachtal -  JSG Helferskirchen

  

 

Bei strahlendem Sonnenschein und wunderbaren Herbsttemperaturen fand das Nachholspiel am Freitagnachmittag zwischen den Sportfreunden und der JSG Helferskirchen statt.

Es dauerte eine ganze Weile, bis sich die kleinen Eisbären sortiert hatten. Die Abstimmung der kleinen Eisbären war nicht so souverän, wie in den Spielen zuvor. So gab man den Gästen die Möglichkeit Druck aufzubauen und ihre Stärken auzuspielen.

Helferskirchen gelang es nicht, in ihrer druckvollen Phase Kapital aus der Überlegenheit zu schlagen.

Doch in der 22min. luden wir die Gäste zum 0:1 ein, was auch der Halbzeitstand war.

Die kleinen Eisbären bäumten sich zu Beginn der zweiten Hälfte auf, aber alles half nichts.

Die Eisbachtaler spielten ein Fussball, wie man von ihnen nicht gewohnt war. Jeder Zweikampf und Passspiel gingen verloren und landete beim Gegner.

In der 40min. brach die Mannschaft komplett ein und man kassierte innerhalb von vier Minuten drei Gegentore zum 0:4.

Den Anschlusstreffersetzte Neuzugang Niklas Hecht zum 1:4 Schlusspunkt.

  

Fazit vom Trainer: Nicht schön spielend und phasenweise chaotisch kann man dieses Spiel aus unserer Sicht bezeichnen.

Leider muß man an diesem Nachmittag klar sagen, das die Gäste aus Helferskirchen über weite Strecken die bessere Mannschaft war und sich somit den Sieg und die drei Punkte verdient haben.

 

Für Eisbachtal spielten:  Carlo Heinelt (TW), Jonas Metzner (TW), Noah Walkenbach, Kim Schmidt,

                                    Kevin Petri, Markus Nowak, Niklas Hecht, Nils Born, Jonas Marx, Gianluca Cicatelli

Ball-Teufel

Sportfreunde Eisbachtal - Puderbach

Eisbachtaler E1 gewinnt 14:2 gegen JSG Puderbach

 

Die stark aufgelegte E1 hat die JSG Puderbach im letzten Hinrundenspiel souverän mit 14:2 geschlagen

und somit verdient den Einzug in die Meisterrunde geschafft.

 

In einem fairen und packendem Spiel setzten sich die kleinen Eisbären in der gesamtenSpielzeit besser durch.

So gelang es ihnen in den ersten 11min. das Spiel für sich zu entscheiden.

In der 17min. gab es für die Gäste einen Neun-Meter, den Carlo Heineltmit einem schönen Reflex parierte.

Die Eisbären spielten weiter ihren hochkarätigen Fußball.

Kurz vor der Halbzeit ließ man den Gegner aus Puderbach zuweit aufs Tor kommen und so erzielten sie den Anschlußtreffer zum 7:1 Pausenstand.

 

In Durchgang zwei zeigten sich die Klassenunterschiede zum Gegner. Die Eisbären kombinierten und zeigten eine tolle Laufbereitschaft.

Außer durch einige Weitschußversuche, kamen die Puderbacher zu keiner nennenswerten Situation.

In der 43min. erzielten die Puderbacher ihren zweiten Treffer durch Unachtsamkeit in der Abwehr, aber mehr hatten sie nicht entgegenzuwirken.

Das 14:2 war aufgrund der Leistung in dieser Höhe absolut für die Eisbären verdient.

 

Fazit vom Trainer Daniele Cicatelli:

Großes Lob an die Jungs, die sich mit diesem Sieg direkt für die Meisterrunde qualifiziert haben.

Man hatte den Eindruck, das die Puderbacher mit unserem schnellen und direktem Spiel überfordert waren.

 

Danke für die tolle Hinrunde !!!

 

Für Eisbachtal erzielten Tore: Markus Nowak ( 7. 19. 28. 37. 45.), Noah Walkenbach ( 4. 11. 32.),

Niklas Hecht ( 10. 42.), Kevin Petri ( 25.), Gianluca Cicatelli (9. 44. 50.)

 

Für Eisbachtal spielten:  Carlo Heinelt (TW), Jonas Metzner (TW), Noah Walkenbach, Niklas Hecht,

                                    Kevin Petri, Markus Nowak, Nils Born, Jonas Marx, Gianluca Cicatelli